Acedia

Ursprünglich tauchte dieses Wort im 4. Jahrhundert irgendwo in Ägypten auf. Die damaligen christlichen Einsiedler knieten in ihren Lehmhütten und beteten. Immer um die Mittagszeit beschlich sie dieses dämonische Gefühl. Beunruhigend, schleichend wie das Kitzeln, wenn eine Mücke deinen Arm raufkrabbelt. Langeweile. Der Geist wird von hässlicher Finsternis ergriffen. Lustlosigkeit, Reizbarkeit, Traurigkeit, Melancholie. Die Knie…

Abhiman

  Der Ausdruck Abhiman wird erstmals in den sanskritischen Veden erwähnt und ist heute noch ein Bestandteil der indischen Gefühlswelt. Man kann es eigentlich nicht mit nur einem Wort übersetzen, am ehesten noch mit Selbststolz. Im Wort "balam" das darin klingt, findet man aber auch noch die Stärke, die in uns innewohnt. So könnte man…