Diesen wunderbaren Text hat meine liebe Freundin Daniela Hofer verfasst, und was soll ich sagen: Er spricht mit meiner Seele und mit deiner und mit jeder. Wann haben wir das DU vergessen?

Sie hat ein Massagefachinstitut mit ihrem Mann mitten in Wien. Ich war selbst leider noch nicht persönlich dort, aber wer so etwas schreiben kann, bei dem bin ich garantiert in besten Händen. Wenn ich mal nach Wien komme, dann ganz sicher auch in ihr Studio.

https://www.massage-am-kuehnplatz.at/

Viel Spaß beim lesen:

Götterdämmerung?

Ja, es geht wieder um die Krise.
Es geht dennoch nicht um diese ewige Rechthaberei von Maskenbefürwortern und Maskengegnern und was sonst noch hervorgekramt wird, um ein Gegeneinander so richtig anzuheizen.

Es geht auch (ein wenig) um Marketing, aber eigentlich um den Umgang mit Menschen generell.

Ich habe das Gefühl, bei allen, die sich momentan so aufplustern und wichtig machen,geht es um das eigene Ego.
Ständig ist einer dieser Meinung und der nächste einer anderen Meinung und doch gibt es etwas, was sie vereint.
Die Angst vor dem Virus, die Angst unterdrückt zu werden, die Angst als Verlierer aus der Krise auszusteigen, die Angst nicht mehr gewählt zu werden, die Angst um die Gesundheit…….
Angst,Angst und wieder Angst.

Im Marketing ist es ja auch nicht anders, Angst zu wenig Umsatz zu machen, Angst nicht gesehen werden…..
Angst, Angst und wieder Angst.

Eine Angst ist das und was macht der Mensch?
Sich gegenseitig auch noch in den Ar….treten, damit neben Angst und psychischen Schmerz auch noch physischer Schmerz bei jedem dazukommt.

Als ob diese ständige Leistungsschau, ich kann das, ich habe das, ich vollbringe dies und jenes nicht schon genug wäre!
Nur nie Klartext reden, wie es wirklich aussieht und wenn dann immer schön dazu sagen, dies war in der Vergangenheit, aber jetzt..?

Ja, was ist jetzt?
Ein Virus der uns Angst und Bange macht, also natürlich nur denen, die nicht „optimiert“ sind.
Die Frage, wieso macht der Virus Angst oder was macht an dem Virus Angst, die kommt nicht in den Sinn, da könnte man ja etwas von der eigenen Verletzlichkeit (also nicht der werbemäßig verpackten Verletzlichkeit) preisgeben.
Ui, das könnte ja Kunden/innen kosten, das geht natürlich nicht, nur zugeben würde es keiner (meist nicht mal vor sich selbst), dass wir alle nach Erfolg, Anerkennung, Macht oder Geld gieren, einer mehr , der andere weniger.
Es ist ein Tanz mit unserem Ego (ich nehme mich nicht aus).
C.zeigt uns gerade, wohin unser Ego uns gebracht hat. Mit vollem Anlauf und freudig juchzend stürzen wir uns in den Abgrund, der eine geimpft, der andere auf eine Impfung wartend und der nächste diese verweigernd.

Im Endeffekt ist es egal, wie sich der Abgrund nennt Marketing, Krankheit……er kommt immer näher und näher.

Aber Hauptsache Ich bin, was auch immer, doch die mögliche Rettung wird nicht das Ich sein sondern das versöhnende Du.

Das zeigt uns der Virus, wir haben das Du vergessen!
Daher eine einfache Frage, wie geht es dir?

©Daniela Hofer
Photo: unsplash / Azil Archarki

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s