Und dann stehst du vor ihm
und es ist alles ganz leicht.
Du plapperst irgendwas daher
und lachst und flirtest.
Beobachtest ihn.

Und je länger du ihn beobachtest,
desto mehr wird dir klar, dass
er dieses Spiel nicht verdient hat.
Er hat das Beste verdient.
Schweren Herzens gehst du
innerlich nach Hause.

Aber er hat dich schon längst eingefangen.
Du weißt es nur noch nicht.

Und dann küsst er dich.
Du bekommst kurz Panik und
dann hörst du auf zu denken.

Und dann spielst du plötzlich ein Spiel,
das gar keins mehr ist.
Und er sagt: “ du spielst gern, nicht wahr? “

Und plötzlich spielst du SEIN Spiel. Und Die Zeit existiert nicht mehr.
Und du auch nicht.

Irgendwann flattert ein einziges Wort
in deinen Kopf. „Zuhause“.
Und du weisst dass es stimmt.

Verrückt, oder?

20200114_090528

Text: Petra Höberl

Bild: pixabay

2 Gedanken zu “Verrückt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s