Ich bin so müde, sage ich.

Tatsächlich? Wovon bist du denn so müde?

Ich glaube, ich bin müde von mir selbst! Von den Erwartungen und Anforderungen, die ich mir stelle. Von der Person, die ich überhaupt nicht bin.

Na dann sei doch einfach die Person die du bist?

Das ist ja das Problem! Ich habe keine Ahnung, wer ich bin!

Hmmmmm.

Ja, Hmmmmm.

Ich hab’s! Du bist dann die Person, die du bist, wenn du nicht müde wirst von dir!

Wie kann ich das herausfinden?

Ja, da musst du weit zurückgehen. Es gab mal eine Zeit, als Kind, da wurdest du nicht müde. Da musst du anknüpfen.

Bist du sicher?

Also wenn du diese Frage jemand anderen stellen würdest als mir, dann würde ich sagen, lass dir ruhig die nächste Maske aufsetzen. Aber da du sie mir stellst, sage ich, ja absolut. Immerhin bin ich du.

Grmpf.

Und außerdem sage ich dir noch etwas. Du bist selbst schuld. Denn du hast damals angefangen dich zu entwickeln. Irgendwann wurdest du ungeduldig und dachtest, du könntest deine Entwicklung überspringen und gleich eine andere Person werden, als die du bist. Seitdem bist du müde. Du kannst deine Entwicklungsschritte nicht überspringen. Du bist stehen geblieben. Los, los… Zurück auf Start.

Schweigen.

Ja was jetzt? Soll ich mich auf die nächste Schaukel setzen und in den Himmel fliegen?

Wenn es dich wach macht.

Ach verdammt. Du hast recht.

silhouette-3226408_1280.jpg

Text: Petra Höberl

Bild: pixabay

 

 

 

Ein Gedanke zu “Müde

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s