Seit ich mich mit der Schattentänzerin auseinander setze, springen mir auch meine eigenen Schatten ins Gesicht.

So wie heute. Ich machte einen Batteriewechsel bei einer Uhr, und kam mit der reizenden älteren Dame währenddessen ins Gespräch.

Sie erzählte mir, dass sie viel reist und demnächst fahren sie nach Kroatien mit dem Auto. Ihr Mann fährt, aber sie würde auch selbst fahren, wenn es denn sein müsste.

Das saß! Ich war wirklich beeindruckt.

Und dann musste ich mir etwas eingestehen.
Ich habe ja kein Auto, und ich redete mir ein, wegen der Umwelt und lauter so hochtrabende Gründe.

Doch die Wahrheit ist: ich habe Angst vor dem Verkehr! Er ist wie so ein wilder Rowdy der dich verprügelt wenn du nicht so machst, wie er es will.

Ob ich diese Angst jetzt überwinden will? Ich weiss es wirklich nicht. Doch es fühlt sich schon mal gut an, sich selbst nicht zu belügen, und sich seine Ängste einzugestehen.

Ja.

city-731239_1280

Text: Petra Höberl

Bild: pixabay

2 Gedanken zu “Verborgene Ängste

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s