Grundenergien

Ich habe vor einigen Jahren einmal eine Krafttierreise gemacht. Da erschien mir die Eule. Sie hat mich eine Weile begleitet, auf meinem Weg. Sie war ein ziemlich geschwätziges Tierchen und wusste zu alles und jedes ihren Senf dazu zu geben. Ich dachte ja immer, Eulen sind Einzelgänger, aber ich glaube das sind sie gezwungenermaßen, da sich niemand länger mit ihnen abgeben möchte😂😉. Zumindest meine Eule wirkte so. Dabei war sie aber doch irgendwie lustig und hat mich öfter aus Tief’s herausgeholt.

Nach einer gewissen Zeit träumte ich vom Wolf. Der Traum war so real, dass ich mir nicht sicher bin, ob er nicht doch passiert ist. Und ein paar Tage später erschien er für einen ganz kurzen, klitzekleinen Augenblick in der Materie. Ich ging gerade zu Bett. Er erschien vor meinem Gesicht, stupste mich kurz an und weg war er wieder.
Die Eule war zwar immer noch präsent, aber eigentlich immer weniger und immer kürzer. Das passierte ganz natürlich.
Seitdem war der Wolf immer irgendwie bei mir.

Ich habe nie ganz verstanden, was das eigentlich ist, ich weiß, ich habe mir das nicht eingebildet.
Dann las ich das Buch 7 von Alf Jasinski und Christa Jasinski – Wandel und ich begann zu begreifen.
Vor kurzem las ich ich es noch mal und dann hat es richtig Klick gemacht.

Meine Grundenergie ist die des Wolfes. Der Wolf ist ein Rudeltier. Er ist ein Raubtier und jagt auch im Familienverband. Das Rudel bildet Männchen/Weibchen und deren Nachkommen. Also nur die Familie. Die Nachkommen verlassen das Rudel mit Beginn der Geschlechtsreife, um ein eigenes Rudel zu gründen. Die Eltern bleiben zusammen.

Der Hund stammt vom Wolf ab, ist also die gezähmte Energetik. Ich denke, je mehr ich in meiner Kraft bin und je individueller ich ins Leben komme, desto wölfischer wird meine Energetik werden.

Wenn ich mein Leben so überdenke, in diesem Zusammenhang, dann wird meine Grundenergie sehr deutlich. Hätte ich sie früher schon gewusst, hätte ich vielleicht sogar gewisse Fehler nicht gemacht. Oder wenn, dann wenigstens bewusster.

Interessant ist die Eule, weil das eigentlich, das Lieblingstier meiner Mutter ist. Sie musste wohl noch mal erscheinen und mir die Ohren voll schwätzen. 😅❤

Wenn ihr euch spontan für ein Tier entscheiden müsstet, welches Tier wärt ihr?

wolf-3037059_1280.jpg

Text: Petra Höberl
Bild: pixabay
Inspiration: Thalus von Athos – Wandel

3 Gedanken zu “Grundenergien

    1. Danke! Das Krafttier ist mit dem Verstand nicht zu suchen. Das geht über die Herzebene. Wenn du dich zum Hund hingezogen fühlst, dann ist er es auch. Sie müssen auch nicht für immer bleiben. Es ist immer die Energie, die du gerade lebst. Dann erscheint oft parallel das Tier dazu. Muss aber nicht. Ich hatte z.B. als Kind auch schon große Affirmation zum Hund. Das ging auch nie wirklich weg, also ist es meine Grundenergetik. Nicht gross darüber nachdenken. Einfach fühlen.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s