LA LOBA

An einem Ort, der schwer zugänglich ist und von allerlei Barrieren umgeben ist, lebt eine alte Frau.
Jeder hat schon von ihr gehört, obgleich es nur wenigen gelungen ist sie aufzusuchen.
Die alte sieht wüst aus, über und über behaart, fettleibig und keine Zähne mehr im Mund.
So wird sie jedenfalls beschrieben, aber wer weiß das schon so genau. Sie ist sehr menschenscheu, und wie gesagt, es sind noch nicht viele dort gewesen.

Manche behaupten, in den Bergen einen flüchtigen Blick auf sie erhascht zu haben und ein Dorfbewohner schwört, bei allem was ihm heilig ist, dass sie ihn bei seinem Heimgang der letzten Kneipentour begleitet hat. Er trinkt übrigens keinen Tropfen mehr seitdem.

Sie kriecht durch das Gebirge in Höhlen und Felsen. Sie untersucht die Steine und das Erdreich immer auf der Suche nach den vergessenen Wölfen. Alles Gebein und Knochen, die sie findet, trägt sie würdevoll in ihre Hütte.

Und manchmal hat sie ein vollständiges Skelett aus ihren verschiedenen Fünden zusammengesetzt.
Nun beginnt ihr Zauber. Dann lässt sie ihre Hände über ihre Kreation schweben und singt. Sie singt die ganze Nacht, so schön und so rein, dass alle Tiere in der Umgebung vor Ehrfurcht innehalten.

Etwas Großes wird geschehen. Und plötzlich wandelt sich das Skelett. Über die Knochen zieht sich Fleisch, Muskeln, Sehnen. Haare sprießen überall und ein buschiger Schwanz beginnt zu zucken.

Laloba singt immer weiter. Inbrünstig und tief. Und plötzlich erhebt sich der Wolf, schaut ihr tief in die Augen, und ist mit einem Satz aus der Hütte gesprungen. Immer weiter entfernt er sich und nur wer sehr gute Augen hat, kann sehen wie er sich plötzlich aufrichtet, schüttelt und sich in eine laut lachende Frau verwandelt.

Und manchmal hören wir einen Wolf heulen und es ist uns, als ob unsere Seele oder ist es la Loba? zurück heulen würde.

FB_IMG_1555057120273

Text: Petra Höberl
Bild : pixabay

Inspiration: Die Wolfsfrau von Clarissa Pinkola Estès

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s