In einer Zeit vor unserer Zeit, da war alles ganz anders.

Die Menschen lebten in Frieden und Harmonie zusammen. Natürlich gab es auch Meinungsverschiedenheiten, doch diese waren dazu da, um voneinander zu lernen und sich in Liebe weiterzuentwickeln.

Überhaupt war die Liebe, das Wichtigste das existierte. Die Menschen konnten sich ein Leben ohne Liebe gar nicht vorstellen, war sie doch um sie herum und hüllte sie ein mit ihrer Vernunft und ihrem Vertrauen.

Nun geschah es, dass zu dieser schönen Zeit eine Frau geboren wurde. Äußerlich war sie gar lieblich und sanft anzusehen, doch ihre Seele war pechschwarz. Je älter sie wurde umso hasserfüllter war sie. Sie versuchte alles, um die Menschen zu spalten, doch die Liebe war stärker.

Es schien sogar, je mehr sie sich bemühte, umso liebevoller und freundlicher wurden die Menschen zu ihr. Das brachte sie zur Raserei und so zog sie sich in den tiefsten und dunkelsten Teil des Waldes zurück.

Dort dachte sie Tag und Nacht darüber nach wie es ihr gelingen könnte, endlich den ersehnten Unfrieden in die Welt zu bringen.

Dann hätte ihre Seele Ruhe.

Eines Tages war sie mal wieder besonders aufgebracht. Nichts von ihren Zaubersprüchen und Tinkturen schien die Liebe vertreiben zu können! Zum aus der Haut fahren, war das.

Da setzte sich plötzlich ein kleines Vogerl vor ihr Fenster und zwitscherte unschuldig drauflos.

„Zur Hölle mit dir!“, schrie die Frau. „Soll doch die Liebe in den Vögeln der Welt gefangen sein und von nun an von Ort zu Ort fliegen! Auf daß sie nirgends bleiben möge!“

Abrupt wurde es dunkel. Nebel zog auf und Tautropfen schienen hässlich zu lachen. Die Frau hatte einen Weg gefunden und in ihrer Seele kehrte Ruhe ein.

Das Land veränderte sich schlagartig. Bis heute.

Es existiert eine alte Prophezeiung. Wenn der Mensch erkennt, dass die Liebe im Vogerl ist, dann wird der Fluch gebrochen. Und nur dann.

Text: Petra Höberl

Bild: pixabay / User: 12019

cardinal-1884283_1280.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s