4 Sätze: Bleibe in der Gegenwart. Erinnere dich. Sei die beste Version von dir selbst. Werde bewusst.
Ja, dachte ich. Toll. Ich fing an, in der Gegenwart zu bleiben und war erstaunt, wie oft ich gedanklich in die Zukunft oder Vergangenheit weg driftete.
Es ist wirklich schlimm, wo du lebst, wenn du deine Gedanken nicht zügelst. Mit der Übung wird es besser. Die anderen drei Sätze? Waren Worthülsen.
Bis ich mich heute morgen föhnte. Ich blieb in der Gegenwart. Bewunderte meine glänzenden Haare (Gruß vom Ego;) und beobachtete den Trocknungsvorgang.
Plötzlich wusste ich es. Ich bin über 40 und habe mir schon viele Versionen von mir selbst geschaffen.
Die, die mir nicht gefallen haben, muss ich nicht mehr leben. Ich muss mich nur erinnern, -> und dann entscheide ich mich, in meinem eigenen besten Verständnis -> für die beste Version von mir selbst.
Ich entwickle mich ständig weiter. Meine Evolution. Manchmal habe ich vielleicht keine Erinnerung. Manchmal höre ich auf die Erinnerungen anderer Leute. Vielleicht muss ich manchmal eine schlechte Version von mir selbst leben.
Wichtig ist: ich weiß es JETZT.
Das ist Bewusstsein.

woman-1207674_960_720

Text: Petra Höberl

Bild: pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s