Wer kennt sie nicht. Die Angst. Unzählige Bücher gibt es über sie. Filme arbeiten damit und auch gewisse Medien. Jeder von uns hat sie schon, auf die eine oder andere Weise, erlebt. Moment. Heißt das, es gibt zwei Formen davon? Ja,das behaupte ich.

Zum einen gibt es die, ich nenne sie gesunde Angst. Das ist die, wo du z.b. einem Tiger gegenüber stehst, und völlig normal, Angst kriegst. Der Tiger ist schneller als du und frisst dich gerne roh. Dein Leben ist in Gefahr. Zum Glück passiert das heutzutage selten, doch diese Angst kennen wir alle, ob sie nun real ist oder nicht.

Aber dann gibt es noch die andere Angst. Die, die wir nicht so direkt benennen können. Sie lauert im dunklen Schatten unseres Selbst. Nun ist es leider so, dass wir unsere eigenen Schatten nicht so gerne anschauen mögen. Ja genau, aus Angst. Aber das bringt sie nicht zum Verschwinden. Im Gegenteil.

Ich sage, alle unsere kleinen und großen Dramen, die in unserem Leben auftauchen, entspringen dieser Angst. Solange wir ihr nicht ins Auge sehen, oder ihr ausweichen, beherrscht das unser tägliches Leben. Bis sie uns unter Kontrolle hat. Das kann sich in Krankheiten manifestieren, oder Panikattacken, oder Pechsträhnen. Sie findet einen Weg.

Meistens hat der Ursprung der Angst, im Denken, einer Zeit, an die wir uns nicht mehr bewusst erinnern können. Doch das Leben macht uns immer wieder darauf aufmerksam. Durch unangenehme Gefühle z.b. Oder Partner, die wir scheinbar immer wieder anziehen, aber nicht mögen.

Jeder weiß selbst, was bei ihm Sache ist.

Diese Dramen sind Vehikel. Steigen wir auf und sind schonungslos ehrlich zu uns selbst, führen Sie uns direkt zur Angst.

Ich persönlich finde es hilfreich, wenn man sich jemanden sucht, der einem dabei behilflich ist.

Steigen wir aus, aus diesem Drama Park Erde.

equilibrist-1831016_1920.png

 

Text: Petra Höberl

Bild: pixabay/ ElisaRiva

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s